Suche

Volltextsuche zu 1401 Expertenbeiträgen


Internetkonferenzen unterstützen Wissensmanagement

Helmut Brückler (ConArs.media)
Version vom 10.05.2007

Abstract

Situation

  • Die Menge an Daten/Informationen/Wissen steigt enorm.
  • Hauptaufgabe von Wissensarbeitern ist es, die wesentlichen Informationen effizient zu filtern.
  • Von der Informations- zur Aufmerksamkeitsökonomie? Das Aufmerksamkeitsvermögen der Menschen bleibt ca. konstant, das Angebot steigt enorm.
  • Fast alle Bereiche von im Wettbewerb stehenden Organisationen haben mit komplexen Zusammenhängen zu tun. Besonders gilt dies für Innovationen.
  • Die Annäherung an komplexe Sachverhalte erfolgt am besten über Experten (Hochschulen, Berater, Fachkollegen, andere Problemträger).

Gängige Praxis im Umgang mit dieser Aufgabenstellung

  • Kongresse – sind kostenintensiv, sind mit viel »Trara« beladen, aufgrund der Anreise werden verschiedenste Themen kombiniert, eine exakte Zuspitzung von Interessen und Themen- Angeboten ist schwierig.
  • Vereinigungen – Organisation von Fachgesprächen, ist auf einen lokal begrenzten Umkreis anwendbar, meist weniger professionell in der Organisation, damit ist das Treffen von Informationsangebot und -nachfrage suboptimal und erfolgt meist über persönliche Bekanntschaften.
  • Bekannte – Anzahl der Fachkollegen naturgemäß eingeschränkt.
  • Berater – Auswahl schwierig, hoher Spezialisierungsgrad erfordert immer wieder neue Berater (-Personen).

Neuer Ansatz: Expertengespräche über Internetkonferenzen
Nachteile

  • Technikbarriere? Gewöhnung und Erfahrung, dass funktioniert
  • Befürchtung fehlender sozialer Kontakte? Internetkonferenz kann nur ein Weg unter mehreren sein. Im Gegenteil entstehen im engeren Interessensumfeld so leichter Kontakte als per Mail, Internet, Mitgliederliste usw.

Vorteile

  • Kein Reiseaufwand ermöglicht kurze, zielgenaue Themen
  • Durch die Ortsunabhängigkeit kann der Teilnehmerkreis lokal stark ausgeweitet werden. Dadurch lassen sich die Themen wiederum sehr spezifisch gestalten.
  • Ein »Missgriff« beim Thema »kostet« nicht so viel Lebenszeit.

Das Gespräch, kombiniert mit visueller Unterstützung, ermöglicht einen wesentlich schnelleren Zugang zu komplexen bzw. neuen Themen als andere Internettechnologien. Insbesondere Orientierungswissen kann so effizient entstehen. Die Einbeziehung von Experten ist einfacher und kostengünstiger als auf einer Konferenz, da der Zeitbedarf wesentlich geringer ist und keine Reisezeiten und -kosten entstehen.


Vortrag bei folgenden Veranstaltungen:

10.05.2007 - Wissensmanagement und Portale

Unterlagen

  Datei Größe
Präsentation 1172 kb
Präsentation 1172 kb


© 2014 CON•ECT Eventmanagement | Kaiserstraße 14/2 | 1070 Wien | Tel. +43-1-522 36 36 36 | E-Mail Office | AGB | Impressum